Geför­dert durch:

Fokus-Workshop III: Wissenschafts-PR (Teil II)

Der ers­te Fokus-Work­shop des Gra­du­ier­ten­kol­legs NRW Digi­ta­le Gesell­schaft im Jahr 2019 hat die The­men Jour­na­lis­ti­sches Schrei­ben im Kon­text von For­schungs­ein­rich­tun­gen und Wis­sen­schafts-PR adres­siert. Durch­ge­führt wur­de der Work­shop vom mibeg-Insti­tut Medi­en in Köln.

Ziel war neben einer prak­ti­schen Ein­füh­rung in grund­le­gen­des jour­na­lis­ti­sches Hand­werks­zeug der Erwerb kon­kre­ter Tech­ni­ken zur Über­set­zung und Ver­mitt­lung der eige­nen For­schung für ver­schie­de­ne Ziel­grup­pen inner­halb und außer­halb der Wis­sen­schaft. Auf­grund der prak­ti­schen Aus­rich­tung des Work­shops und der umfäng­li­chen Anwen­dungs­be­rei­che, die mit den The­men Wis­sen­schafts­jour­na­lis­mus und ‑PR ver­knüpft sind, ist der Work­shop für zwei Tage kon­zi­piert. Zwei­ter Work­shop-Tag ist der 18. Juni 2019.

v.l.: Tobi­as Büscher, Mar­tin Füg, Nils Tolks­dorf, Ange­li­ka Mai­er, Mario Ana­sta­sia­dis, Jan Phil­ipp Kluck, Salsa­bil Hama­da­che, Céli­ne Fabi­en­ne Lücken, Scar­let Sie­bert, Lau­ra Solz­ba­cher, Mal­te Bonart, Dia­na Schnei­der, Pia Seiffarth